Rückblick / Previous laureates

2014

Die Stiftung Physiotherapie Wissenschaften vergab 2014 zum dritten Mal einen Förderpreis für die finanzielle Unterstützung der wissenschaftlichen Laufbahn einer PhD-Kandidatin/eines PhD-Kandidaten. Die Verleihung des Förderpreises fand am 13. Juni 2014 im Rahmen des nationalen Physiotherapie-Kongresses in Bern statt.

Preisträgerin Julia Balzer ist Physiotherapeutin und arbeitet im Rehabilitationszentrum Affoltern am Albis des Universitäts-Kinderspitals Zürich. Sie ist seit 20011 als PhD-Student an der Queen Margaret University in Edinburg GB immatrikuliert. Dieser Förderpreis von CHF 25'000 ermöglicht ihr ihre PhD-Thesis weiter voran zu treiben.

Preisträgerin 2014
Omega Huber, Präsidentin der Stiftung Physiotherapie Wissenschaften, überreicht der Siegerin Julia Balzer den PhD-Grant.

2012

Die Stiftung Physiotherapie Wissenschaften vergab 2012 zum zweiten Mal einen Förderpreis für die finanzielle Unterstützung der wissenschaftlichen Laufbahn einer PhD-Kandidatin/eines PhD-Kandidaten. Die Verleihung des Förderpreises fand am 11. Mai 2012 statt, im Rahmen des nationalen Physiotherapie-Kongresses in Genf.

Preisträger Markus Wirz ist Physiotherapeut und arbeitet im Paraplegikerzentrum der Uniklinik Balgrist in Zürich. Er ist seit 2008 als PhD-Student and der Universität Maastricht immatrikuliert. Dieser Förderpreis von CHF 15'000 ermöglicht ihn sein PhD-Thesis zum Thema "Rehabilitation of ambulation in patients with spinal cord injury, from basic principles to clinical application" weiter voran zu treiben.

Preisträger 2012
Omega Huber, Präsidentin der Stiftung Physiotherapie Wissenschaften, überreicht dem Sieger Markus Wirz den PhD-Grant.

2010

Anlässlich des nationalen Kongresses des Schweizer Physiotherapie Verbandes hat die Stiftung den ersten PhD-Grant verliehen.

Die Preisträgerin ist Clare Maguire, die Preissumme betrug CHF 25'000 und der Titel ihres Forschungsprojektes lautet: "The effect of TheraTogs on the recovery of hemiplegic lower extremity muscle activity, balance, gait and social participation when used during gait rehabilitation following stroke compared to conventional gait rehabilitation with canes."

Preisträgerin 2010
PhD-Preisträgerin Clare Maguire, umrahmt von Karin Niedermann und Omega Huber.